Schneider zeigt in Innsbruck gute Form

//Schneider zeigt in Innsbruck gute Form

Schneider zeigt in Innsbruck gute Form

Mit neuen persönlichen Punkterekord erreicht UES-Kunstläuferin Lisa Schneider Platz 23 im hochklassig besetzten Cup of Tyrol in Innsbruck. Mit einem Fehler beim Doppelaxel im Kurzprogramm vergibt sie sogar einen Platz unter den Top20.

Innsbruck, 02. März 201: Mit rund 250 Teilnehmern aus 22 Nationen zählt der Cup of Tirol in der Innsbrucker Olympiahalle derzeit zu den größten und bedeutendsten Eiskunstlaufbewerben Österreichs. Bei diesem vom Weltverband ISU offiziell anerkannten Bewerb war mit Lisa Schneider auch eine Vertreterin aus dem Burgenland am Start und schlug sich beachtlich. Die 16jährige erreichte mit persönlichem Rekord von 96,28 Punkten nach Kurzprogramm und Kür und landet auf dem respektablen 23. Platz.

Die Vorbereitung lief für Lisa Schneider bereits gut, absolvierte sie doch im Vorfeld erfolgreich die Prüfung für die fünfte Kürklasse, eine vom Verband vorgeschriebene Überprüfung der läuferischen und technischen Fähigkeiten, die als Qualifikation für größere Wettkämpfe dient. Beim Kurzprogramm beim Cup of Tyrol lief es dann zwar noch nicht ganz nach Wunsch, ein Sturz beim Doppelaxel kostete wertvolle Punkte, aber in der Kür zeigte die Eisenstädterin dann gute Nerven, absolvierte ihr Programm mit allen Schwierigkeiten fehlerfrei und verbesserte sich mit der achtzehntbesten Kürleistung von Platz 25 noch auf Platz 23, indem sie noch die beiden Finninen Mia Koskinen und Oona Ounasvouri abfing. Der Sieg bei den Juniorinnen ging an die erst 14jährige Alisa Stomakhina, die neben EM-Starterin Kerstin Frank derzeit zu den besten Kunstläuferinnen Österreichs zählt.

Natürlich zeigt sich auch Trainerin Irene Fuchs mit der Leistung ihrer Läuferin zufrieden, denkt aber gleichzeitig auch an die nächsten Entwicklungsschritte: „Ich freue mich für Lisa, dass nun auch der Doppelaxel im Programm funktioniert, wie müssen nun an den ersten Dreifachen und an der Laufdynamik insgesamt arbeiten, dann geht es schnell in den Wertungen weiter nach oben.“

 

Detailergebnisse Cup of Tyrol – Gruppe Juniorinnen

FPl.     Name                                     Nation Points              SP        FS

1          Alisa STOMAKHINA                AUT     138.68             3          1

2          Marina PIREDDA                    ITA       134.04             6          2

3          Ann Christin MAROLD           GER     131.52             2          5

4          Franziska KETTL                     GER     130.85             1          6

5          Lucrezia GENNARO                ITA       130.61             4          4

6          Sara CONTI                            ITA       128.29             8          3

7          Lara Naki GUTMANN             ITA       118.36             7          7

8          Sophia SCHALLER                   AUT     113.65             10        8

9          Sara BOSCHIROLI                   ITA       111.91             5          13

10        Sallianna ÖZTÜRK                  FIN       110.42             15        9

11        Kloe ROZGONYI                      GBR     109.36             13        10

12        Lara ROTH                             AUT     107.04             9          16

13        Anna-Sophia MIESENBERGERAUT     106.56             14        12

14        Julia WILLNAUER                   AUT     103.43             11        21

15        Rebecca GILLESPIE                 GBR     102.27             18        14

16        Violette IVANOFF                   AUT     101.93             24        11

17        Valentina INDELICATO           ITA       100.86             16        22

18        Tilde FREIHOLZ                      SWE     100.49             17        20

19        Emilie GROSCH                      AUT     100.38             21        15

20        Vivien TESZARI                       SWE     99.08               23        17

21        Tifani TESZARI                         SWE     98.58               20        19

22        Isabelle PAULSSON                SWE     96.93               12        26

23        Lisa SCHNEIDER                     AUT     96.28               25        18

24        Mia KOSKINEN                       FIN       94.75               22        24

25        Oona OUNASVUORI               FIN       94.54               19        25

26        Celine Leonie WEISS              AUT     92.72               27        23

27        Mia PANKRATZ                      AUT     85.14               29        27

28        Katia MONTIBELLER             ITA       83.62               26        31

29        Vivien GALLEE                         AUT     82.25               28        30

30        Maelle OBERLÄNDER           GER     82.03               30        29

31        Romy SCHALLERT                  AUT     79.13               32        28

32        Larissa FREYLER                     AUT     66.71               31        32

 

By |2017-03-06T11:43:43+00:00März 6th, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author: