Roller Derby – jetzt auch in Eisenstadt!

//Roller Derby – jetzt auch in Eisenstadt!

Roller Derby – jetzt auch in Eisenstadt!

Am 6. Jänner 2019 war es soweit – wir starteten als erster burgenländischer Verein und als sechster in Österreich mit der Trendsportart Roller Derby für „toughe“ Frauen ab 18.  In der Turnhalle Mattersburg (Wulkalände) fand unsere Auftaktveranstaltung statt, in der wir diese Sportart vorstellten. Unterstützt wurden wir dabei von einigen Linz Roller Derby-Steelcity Roller und Vienna Roller Derby Spielerinnen, die einen Einführungsunterricht abhielten.
Alle, die diese Sportart ausprobieren möchten, können am 13. Jänner 2019 in Mattersburg einfach vorbeikommen und mitmachen. Mitzubringen sind Rollschuhe oder Inlineskates, Helm und Schutzausrüstung.

Was ist Roller Derby?

Roller Derby ist ein Mannschaftssport mit Vollkontakt auf herkömmlichen Rollschuhen (Quads), der in den 1930er Jahren in den Vereinigten Staaten aufkam, und seit einigen Jahren in Europa immer beliebter wird. Derzeit gibt es in Österreich Teams in Wien, Graz, Innsbruck und Linz.

Angetreten wird bei so genannten Bouts (Wettkämpfen). Die Spiele dauern 60 Minuten mit jeweils zwei 30-minütigen Halbzeiten. Diese wiederum werden unterteilt und Jams (Durchgänge), welche maximal 2 Minuten dauern.

Wie funktioniert Roller Derby?

Es sind immer zwei Teams, bestehend aus 5 Spielerinnen, am Spielfeld und beim Startpfiff versuchen die beiden Jammerinnen so schnell wie möglich durch die aufgestellte Gruppe von sogenannten Blockerinnen zu gelangen. Die Blockerinnen versuchen, die eigene Jammerin zu unterstützen und die gegnerische am punktemachen zu hindern.

Gespielt wird nach den internationalen Regeln der WFTDA (Women‘s Flat Track Derby Association). Legaler Körperkontakt ist limitiert auf die Hüften, Schultern und den Vorderkörper. Illegale Berührungen, wie Festhalten oder Blocken in den Rücken, sind zu gefährlich und werden mit Strafen geahndet.

Wir hoffen, euer Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Euer Kommen!

By |2019-01-06T15:39:12+00:00Januar 2nd, 2019|Training|0 Comments

About the Author: