Staatsmeistertitel vergeben

//Staatsmeistertitel vergeben

Staatsmeistertitel vergeben

Der Tiroler Thomas Petutschnigg krönt sich im Rahmen der Staatsmeisterschaften der Inline-Speedskater in Ober-Grafendorf (NÖ) zum schnellsten Mann Österreichs. Burgenland Aushängeschild Johannes Hahnekamp verliert damit seinen Titel über 300m und muss sich in diesem Jahr mit Rang drei begnügen.

Ober-Grafendorf, 24./25. Juni 2017: Die Titelverteidigung über die 300m Distanz war eines der Saisonziele von UES-Athlet Johannes Hahnekamp, als es am vergangenen Wochenende zu den diesjährigen nationalen Meisterschaften der Inline-Speedskater kam. Der Eisenstädter erreichte bei seinem Lauf eine Zeit von 25,683 Sekunden, musste sich aber dennoch knapp Jakob Ulreich aus Wien sowie dem Tiroler Thomas Petutschnigg, der in 25,505 die Bestzeit markierte, geschlagen geben. Letztgenannter war an diesem Wochenende in Topform und kürte sich mit einem weiteren Staatsmeistertitel über 500m sowie einer Silbermedaille im Eliminationsrennen über 10.000m zum erfolgreichsten Athleten dieser Meisterschaften. Für Hahnekamp blieb die Bronzemedaille im Auftaktbewerb auch das einzige Edelmetall in diesem Jahr. Bei den Damen gingen alle vier Meistertitel an Vanessa Herzog.

Mehr als 100 Athleten waren an diesem Wochenende in den verschiedenen Altersklassen am Start, bei perfekten Wetterbedingungen wurde dem zahlreich anwesendem Publikum spannende Rennen geboten und vor allem bei den Rennen der Herren der Aktivenklasse war die Stimmung im Ober-Grafendorfer Sportzentrum furios. Das Meisterschafswochenende, organisiert vom Union Eis- und Rollsportclub Eisenstadt, erbrachte für das Veranstalterteam insgesamt 25 Medaillen, davon 16 in Gold. Vor allem der Nachwuchs avancierte zum echten Goldlieferanten.

By | 2017-06-27T14:10:33+00:00 Juni 27th, 2017|Wettkampf|0 Comments

About the Author: