FAQs

/FAQs
FAQs2018-09-27T15:04:08+00:00
Was wird in den Kunstlaufkursen gelehrt?2018-12-08T17:39:31+00:00

In den Mini-Kunstlaufkursen werden die Figuren des 1. Eissternchen-Tests perfektioniert und die Elemente des 2. und 3. Tests erlernt. Im Breitensport-Kunstlaufkurs für Kinder ab 8 Jahren reicht der Unterrichtsinhalt von den Eissternchen 3 Figuren bis hin zu den Einfachsprüngen und Basispirouetten bzw. neuen Schrittelementen. In der Leistungsgruppe wird je nach Alter von Einfach-, Doppel- bis hin zu Dreifachsprüngen unterrichtet, wie auch alle Pirouetten und Schritte.

Was sind die Eissternchen-Tests?2018-12-08T17:34:47+00:00

Der Grundstufenbereich teilt sich in Anlehnung an das System des Österreichischen Eiskunstlaufverbandes in drei Hauptabschnitte – Eissternchen 1 bis 3-  genannt. Diese Kurse bilden die Grundlage für den Eiskunstlauf, sind aber auch für Schnelllauf und Eishockey von Bedeutung. Jede Stufe kann mit einem Test abgeschlossen werden. Für alle weiterführenden Kurse im Bereich Kunstlauf oder auch Speed sind diese Tests bzw. das Beherrschen dieser Figuren je nach Alter und Gruppe Voraussetzung

Hier geht es zu den Eissternchen-Tests

Wann finden keine Kurse statt?2018-12-08T17:24:50+00:00

An staatlichen und kirchlichen Feiertagen, wie auch in den Weihnachts-, Semester- und Osterferien finden keine regulären Kurse der Sparten Eislaufen, Inlineskating, Inline-Speedskating und Rollkunstlauf-Kinderkurs.

Für Kunstläufer finden an staatlichen und kirchlichen Feiertagen ebenfalls keine Kurse statt, jedoch in den Ferien werden Eiskunstlauf- und Rollkunstlaufkurse abgehalten, aber zu einer anderen Uhrzeit, da in den Ferien das Allsportzentrum geänderte Öffnungszeiten hat.

Welche Ausrüstung wird für Roller Derby benötigt?2018-12-08T17:18:59+00:00

Gefahren wird auf Rollschuhen mit je vier zylindrischen Rollen (engl. quad roller skates), davon je zwei auf vorderer und hinterer Lenkachse am Frame (Fahrgestell, Rahmen) aus Aluminium oder Glasfaser-Nylon. Ein runder Gummistopper (indoors: hell) schräg unter der Schuhspitze dient zum festen Stehen, Abdrücken, Bremsen und Drehen. Längs über die Schuhspitze liegt ein Streifen Gummibelag. Knie-, Ellbogen- und Handschützer (auch: Schoner, Protektoren) mit Gleitplatten oder -schalen puffern einen Sturz und erlauben das Abstützen und Gleiten darauf. Der Helm mit Y-Kinnriemen reicht bis zum Ohr – der Helmüberzug dient farblich der Markierung des Teams, ein fünfzackiger Stern je Seite oder ein Längsstreifen markieren den Jammer bzw. den Pivot-Blocker. Ein Mundschutz schützt die Zähne.

Auf den Außenseiten beider Oberarme ist jeder Spieler mit einer Nummer markiert, entweder aufgemalt oder per elastischer Armbinde, weiters am Trikot. Die Farbe von Trikot und Helmüberzug markiert ein Team.

Wie funktioniert Roller Derby?2018-12-08T17:18:19+00:00

Beim Startpfiff versuchen die beiden Jammerinnen so schnell wie möglich durch das Pack von Blockerinnen zu gelangen. Die Blockerinnen versuchen, die eigene Jammerin zu unterstützen und die gegnerische am punktemachen zu hindern. Der Pivot ist eine Blockerin mit besonderen Privilegien. Sie kann beispielsweise durch einen Tausch der Hauben die Rolle der Jammerin übernehmen.

Gespielt wird nach den internationalen Regeln der WFTDA (Women‘s Flat Track Derby Association). Legaler Körperkontakt ist limitiert auf die Hüften, Schultern und den Vorderkörper. Illegale Berührungen, wie Festhalten oder Blocken in den Rücken, sind zu gefährlich und werden mit Strafen geahndet.

Was ist Roller Derby?2018-12-08T17:17:47+00:00

Roller Derby ist ein Vollkontaktsport, der in den 1930er Jahren in den Vereinigten Staaten aufkam, und seit einigen Jahren iin Europa immer beliebter wird. Derzeit gibt es in Österreich Teams in Wien, Graz, Innsbruck und Linz.

Angetreten wird bei so genannten Bouts (Wettkämpfen). Die Spiele dauern 60 Minuten mit jeweils zwei 30-minütigen Halbzeiten. Diese wiederum werden unterteilt un Jams (Durchgänge), welche maximal 2 Minuten dauern.

Welche Disziplinen gibt es beim Eiskunstlauf?2018-12-08T17:16:28+00:00

Beim Eiskunstlauf gibt es vier verschiedene Disziplinen:

Einzellaufen (Damen und Herren)

Paarlaufen

Eistanzen

Synchronized Skating

Was ziehe ich für ein Eiskunstlauftraining an?2018-12-08T17:15:51+00:00

Die Kleidung beim Eiskunstlauf, sollte sportlich–leicht sein, es soll die Bewegungsfreiheit nicht einschränken und gleichzeitig – wenn es sich um eine Freiluftbahn handelt – vor Fahrtwind und Kälte schützen. Am besten ist, man kleidet sich nach dem Zwiebelschalenprinzip, welches vor allem bei Outdoorsportarten seine Anwendung findet. Der Hauptvorteil der Bekleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip besteht darin, dass die Kleidung durch Entfernen oder Hinzufügen von einzelnen Schichten einfach an die aktuellen Temperatur- und Witterungsverhältnisse angepasst werden kann.

Aus diesem Grund sollen Kinder in den Mini-Kunstlaufkursen und Eiskunstlaufkursen am besten 2 – 3 körperbetonte Schichten anziehen. Diese setzen sich aus einer Strumpfhose und/oder Schiunterwäsche zusammen und darüber eine Thermo-Legging bzw. Eiskunstlaufhose oder eine Eiskunstlaufstrumpfhose und ein Rockerl/Kleid. Weiters z.B.  ein Turnanzug, Body, Body hautfärbig für Eiskunstlauf, ein Rollkragenpullover, eine enganliegende Jacke und/oder Softshelljacke, ebenfalls enganliegend.

Ein Schianzug ist für das Eiskunstlauftraining nicht von Vorteil, da er die Bewegungsfreiheit einschränkt bzw. man leicht zu schwitzen anfängt.

Handschuhe für das Training sind Pflicht, aber bitte keine Schihandschuhe. Meist reicht auch ein Stirnband.

Ist die Teilnahme an Wettkämpfen und Veranstaltungen verpflichtend?2018-12-08T17:13:15+00:00

Für unsere Kurskinder gibt es 3 Veranstaltungen:  die Nikolaus-Feier, die Vereinsmeisterschaft und das Schaulaufen. Die Teilnahme hierfür ist nicht verpflichtend, jedoch sind sie für alle Kinder geeignet und wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Bei den Kunstlauf- und Speedgruppen unterscheiden wir zwischen Leistungs- und Breitensport. Für jede Stufe gibt es vom Trainer vorgesehene Bewerbe, wobei für die Leistungsläufer gilt,  an den vorgesehenen Bewerben teilzunehmen. Für die Breitensportgruppe gibt es 2 vereinseigene und einen regionalen Wettkampf an dem sie teilnehmen können.

Ist es möglich, nur Zusatzangebote wie Ballett und Trockentraining zu besuchen, ohne an Eislaufkursen teilzunehmen?2018-12-08T17:08:59+00:00

Grundsätzlich ist es möglich an Kursen teilzunehmen, jedoch ist dies ein speziell abgestimmtes Training auf unsere Kurskinder.

Wo finden Kurse, die nicht das Eis bzw. den Rollsport betreffen, wie Ballett und Trockentraining, statt?2018-12-08T17:08:17+00:00

Unsere Kurse, die nicht das Eis betreffen, finden an folgenden Orten statt:

Trockentraining:         Union Heim, Neusiedlerstraße 58, 7000 Eisenstadt

VS St. Georgen

Allsportzentrum Eisentadt, Treffpunkt: Garderobe Kunsteisbahn

Ballett:            Union Heim, Neusiedlerstraße 58

Gymnastiksaal Allsportzentrum Eisenstadt

Dancestation Austria, Ostergassl, Eisenstadt

Ab wann kann mein Kind Eiskunstlauf betreiben?2018-12-08T17:04:37+00:00

Kinder ab 5 Jahren können bereits am Mini-Kunstlaufkurs teilnehmen.  Hierfür sind geringe Eislaufkenntnisse erwünscht, wie Lauf vorwärts und rückwärts, Fisch vorwärts und rückwärts, um am Unterricht teilnehmen zu können. D.h. Vorbedingung ist der Eissternchen 1 – Test bzw. das Beherrschen dieser Figuren.  Je früher man beginnt, desto besser. Jedoch gibt es keine Altersgrenze nach oben, um mit dem Eiskunstlauf zu beginnen. Ab einem 2x wöchentlichen Unterricht ist es auch möglich, dass die Kinder mit einer Kür bei Bewerben starten.

Was lernt ein Kind im Fortgeschrittenen-Kurs?2018-12-08T17:02:52+00:00

Die Kursinhalte reichen von der Verbesserung der Grundelemente bis hin zum Erlernen neuer Elemente, um das Können auf dem Eis zu verbessern. Auch hier wird nach der Einteilung des Österreichischen Eiskunstlaufverbandes vorgegangen und im Fortgeschrittenenkurs wird daher der Eissternchen 1- Test perfektioniert und die Elemente des 2. Und 3. Tests erlernt. Aber auch Spiele kommen in diesen Einheiten nicht zu kurz, entweder zum Aufwärmen oder als Abschluss der Kursstunde.

Hier geht es zu den Eissternchen-Tests

Was lernt ein Kind im Kindergarten- bzw. Anfängerkurs?2018-12-08T17:26:46+00:00

Im Kindergartenkurs steht das spielerische Erlernen von den ersten Grundelementen im Vordergrund; dazu zählen Schritte am Eis und beidbeiniges Gleiten. Bei unseren Kursen wird nach der Einteilung vom Österreichischen Eiskunstlaufverband (Skate Austria) vorgegangen und somit richten sich die Kursinhalte nach dem Eissternchen-Test 1 im Anfänger- und Kindergartenkurs.

Hier geht es zu den Eissternchen-Tests

Wann sind Trainer am Eislaufplatz anzutreffen? Kann man einfach vorbeikommen?2018-12-08T16:48:17+00:00

Grundsätzlich sind Trainer zu unseren Kurszeiten vor Ort. Entfällt ein Kurs bzw. ist noch keine Saison dann sind die Trainer nur beim Info- und Anmeldetag im Herbst bzw. im Frühjahr vor Ort. Dieser Termin wird zeitgerecht bekannt gegeben.

Muss ich als Begleitperson auch Eintritt zum Eislaufplatz zahlen?2018-12-08T16:46:14+00:00

Falls Sie, beispielsweise bei Kinderkursen ihr Kind nur zum Kurs begleiten, selbst aber nicht das Eis benützen, müssen als Begleitperson keinen Eintritt zahlen. Bitte geben sie dies einfach an der Kassa des Allsportzentrums bekannt.

Ist der Eintritt zum Eislaufplatz in den Kurskosten bzw. in den Kosten für die Privatstunde inbegriffen?2018-12-08T16:45:42+00:00

Nein, der Eintritt zum Eislaufplatz ist nicht in den Kurskosten inbegriffen. Die Eintrittskosten sind unabhängig vom Verein und den gebuchten Kursen an der Kassa des Allsportzentrums Eisenstadt zu verrichten. Ob es rentabler ist, eine Saisonkarte oder wöchentlich erneut einzelne Eintrittskarten zu kaufen, hängt von der Häufigkeit der besuchten Kurse sowie davon ab, wie oft die Kunsteisbahn abgesehen von den Kursen privat besucht wird. Die Erfahrung lehrt, dass Einzeleintritte gegenüber einer Saisonkarte insgesamt kostengünstiger sind, wenn der Eislaufplatz nur einmal wöchentlich besucht wird. Nähere Informationen zu den Eintrittspreisen der Kunsteisbahn Eisenstadt sind der Homepage des Allsportzentrums Eisenstadt zu entnehmen.

Kann man Privatstunden buchen? Wieviel kostet eine Privatstunde?2018-12-08T16:42:30+00:00

Wer keine Zeit hat, an den Kursstunden teilzunehmen, bzw. gerne Privatunterricht für sich oder seine Kinder möchte, hat die Möglichkeit dazu. Die Kosten für einen Eislaufkurs Grundstufe betragen für 1 – 3 Personen pro Unterrichtseinheit € 30.-, ab 4 Personen € 40.-. Eine Privatstunde Eiskunstlauf kostet € 40.-.  Eine Absage hat einen Tag vorher zu erfolgen, da sonst der Beitrag verrechnet werden muss.

Kann ich während der Saison einsteigen? Wie werden dabei die Kurskosten gehandhabt?2018-12-08T16:38:51+00:00

Es besteht auch die Möglichkeit, in die laufenden Kurse einzusteigen. Die Kursbeitrag verringert sich bei einem späteren Einstieg. Jedoch gibt es bei einem späteren Einstieg keine Ermäßigung für mehrere gebuchte Kurse. Für Kinderkurse und Eiskunstlaufkurse wird es ab Mitte Dezember (Eislaufen) bzw. Anfang Mai (Inlineskating) günstiger.

Werden die Kosten für nicht besuchte Einheiten des gebuchten Kurses rückerstattet?2018-12-08T16:34:42+00:00

Nein, da es sich hier um einen Pauschalbetrag handelt und keine einzelnen Stunden gebucht werden bzw. werden können.  Bei Abmeldung muss jedes angefangene Monat gezahlt werden, es gilt hier der Tag der schriftlichen Abmeldung.

 

Entfällt die Unterrichtsstunde bei Schlechtwetter?2018-12-08T16:31:32+00:00

Aufgrund der Überdachung der Eisfläche entfällt der Unterricht bei Schlechtwetter nicht und findet daher immer statt. Falls aufgrund höherer Gewalt kein Eis zur Verfügung steht, wird diese Kursstunde nachgeholt bzw. Trockentraining für Eiskunstlauf oder Speedskating angeboten.

Kann man versäumte Kurseinheiten nachholen?2018-12-08T16:28:34+00:00

Dies ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich, da die Kurse eine begrenzte Teilnehmerzahl haben.

Wie lange geht die Eislaufsaison?2018-12-08T16:26:57+00:00

Die Saison der Kinderkurse ist von Anfang November bis Anfang März. Die Eiskunstlaufsaison und die Kurse von Speed Mini und Fit-Kids dauern von 1. Oktober bis 30. März.  Von April bis Juni finden Inlineskating- und Rollkunstlaufkurse statt.

Wie viele Kinder sind in der Gruppe?2018-12-08T16:25:40+00:00

Die Gruppengröße für Kinderkurse beträgt 8 – 10 Kinder.

Wie lange dauert eine Kurseinheit?2018-12-08T16:25:05+00:00

Eine Kurseinheit dauert 50min.

Wie oft ist eine Schnupperstunde möglich?2018-12-08T16:24:35+00:00

Das sogenannte „Schnuppern“ ist nur 1x möglich. Ab der 2. Einheit muss gezahlt werden.

 

Was ist der Unterschied zwischen Voranmeldung und Anmeldung?2018-12-08T16:23:58+00:00

Voranmeldung bedeutet, dass sie sich per Mail oder telefonisch voranmelden, um zu sagen, dass sie gerne einen Kurs besuchen möchten und geben auch bereits den Tag bekannt. Erscheinen sie innerhalb der ersten Kurswoche nicht bzw. bei den Ferienkursen am 1. Tag, kann ihr Platz verfallen. Anmeldung bedeutet, dass sie sich online oder schriftlich mittels Anmeldeformular anmelden und dies ist verbindlich. Sobald sie auch eingezahlt haben, haben Sie einen fixen Kursplatz.

Was kostet ein Kurs?2017-01-25T20:55:38+00:00

Das kommt in erster Linie darauf an, wie oft pro Woche sie bzw. das Kind kommen möchte. Je öfter pro Woche trainiert wird, desto höher ist in der Regel der Kursbeitrag. Für intensive Trainingsblöcke unterstützt in der Regel der Verein einen Teil des Kursbeitrags. Ebenso gibt es Rabatt für Geschwister, die auch bei uns im Verein sind und auch wenn sie uns weiterempfehlen gibt es eine kleine Belohnung in Form eines Gutscheins.

Wie werden Eislaufschuhe und Eisen gepflegt?2017-01-25T20:43:41+00:00

Schuhe aus Leder putzt man ab und zu mit guter Creme. Um die Eisen vor Beschädigungen durch den harten Boden und durch Schmutz zu schützen, streift man für den Weg zur Eisfläche Schoner über. Hat man keine Schoner, so sollte man nur auf den dafür vorgesehenen Plastikmatten gehen und auf keinen Fall auf Beton oder Eisenstangen steigen. Dadurch verliert man den Schliff und aus diesem Grund rutscht man auf dem Eis beim Abstoß weg und findet keinen Halt bei Kurven.

Jedes Jahr sollten die Eisen bei einem Spezialisten geschliffen werden und es dürfen auf keinen Fall die Zacken weggeschliffen werden.

Damit die Eisen nicht rosten, sollten sie nach dem Lauf gut abgetrocknet werden (kleines Handtuch, Fetzen oder Papiertaschentuch) und die Schlittschuhe dann getrennt von den Schonern, die ja noch nass sind, aufbewahrt werden. Am besten ist, man gibt Stoffschoner über die Eisen und bewahrt die Schuhe in einer Tasche auf.

Wie schnürt man Eislaufschuhe?2017-01-25T20:43:06+00:00

In Höhe der Zehen wird locker bis fest geschnürt, vom Mittelfuß bis über den Knöchel fester, und bei ca. den letzten zwei Haken kann man die Schnürung locker auslaufen lassen. Wichtig ist, dass man einen guten Halt in der Ferse hat, und dass man im Schuh nicht rutscht.

Welche Eislaufschuhe eignen sich am besten?2017-01-25T20:42:28+00:00

Am wichtigsten für das Erlernen des Eislaufens sind die richtigen Schuhe. Der Eislaufschuh muss Haltefunktion aufweisen: er soll seitlich sehr stabil sein, um ein Umkippen des Fußes im Knöchel zu verhindern, nach vorne soll er aber nachgeben, um ins Knie gehen zu können. Diese Anforderungen gewährleistet der Lederschuh (z.B. Fa. Wifa, Graf, Risport).

Die Eisen haben der Länge des Schuhs zu entsprechen und müssen vorne mit dem Schuh abschließen und hinten soll der Steg der Kufe in der Mitte der Ferse sein. Hockey-Eisen haben „kein Ende“. Ungeübte Läufer finden zu Beginn nur sehr schwer das Gleichgewicht und es kommt daher häufig zu Stürzen. Die Zacken dienen im Kleinkindalter zur Sicherungsfunktion beim Rückwärtslauf oder zum Abstoßen beim Vorwärtslauf.

Die Eislaufschuhe müssen genau passen. Sind die Schuhe zum Beispiel zu groß, rutscht man im Schuh hin und her, und es kommt zu einem Kräfteverlust und außerdem zu Blasen und Rötungen. Durch einen sportgerechten Eislaufschuh wird der Lernprozess wesentlich beschleunigt. Größenverstellbare Schuhe mögen vor allem bei schnell wachsenden Kindern praktisch erscheinen und preiswert sein, jedoch sind durch die Größenverstellbarkeit die richtigen Verhältnisse zwischen Eisen, Schuh und Innenschuh nicht gegeben.

Welche Kleidung für die Eislaufkurse2017-01-25T20:41:23+00:00

Die Kleidung beim Eiskunstlauf wie auch beim Eislaufen sollte sportlich – leicht sein, die Bewegungsfreiheit nicht einschränken und gleichzeitig vor Fahrtwind und Kälte schützen – wenn es sich um eine Freiluftbahn handelt. Für Anfänger auf Freiluftplätzen ist witterungsbedingt eine Winterbekleidung, wie Schianzüge notwendig.

In Eishallen und für Eiskunstläufer eignet sich ein Trainingsanzug oder eine beliebig lange Hose mit Pullover und winddichter Jacke. Als Kunstläufer ist eine figurbetonte Kleidung (z. B. Trainingskleider, Röcke, Jazzpants,…) von Vorteil, um die Haltung des Kunstläufers besser zu erkennen. Hier gilt es, sich nach dem Zwiebelschalen-Prinzip zu kleiden.

Nur ein paar Socken bzw. Strumpfhosen reichen aus. Zieht man zwei Paar übereinander, bilden sich leicht Falten und u. U. schmerzhafte Blasen. Außerdem leidet das Gefühl für den Kontakt mit dem Eis.