UES mit Doppelsieg zum Saisonausklang

//UES mit Doppelsieg zum Saisonausklang

UES mit Doppelsieg zum Saisonausklang

Johannes Hahnekamp gewinnt vor seinem Teamkollegen Michael Eisl das erstmalig ausgetragene Inline-Rennen in Bad Leonfelden (OÖ). Bei den Damen verpasst Silvia Zeltner als Vierte knapp das Podium.

Bad Leonfelden., 26. August 2017: Zum ersten Mal wurde im Rahmen des Radkriteriums in Bad Leonfelden ein Inline-Rennen ausgetragen. Rund 30 Speedskater fanden den Weg in die oberösterreichische Stadtgemeinde unweit der tschechischen Grenze, um auf dem 900m Stadtkurs in einem Sprint-Rennen über 12 Runden auch den Sieger der Landescupwertung zu ermitteln. Die beiden UES-Athleten Johannes Hahnekamp und Michael Eisl zählten in diesem erlesenen Starterkreis zu den erklärten Favoriten und diktierten gleich von Beginn an das Tempo an der Spitze. Nach und nach reduzierte sich die Spitze zu einer sechsköpfigen Spitzengruppe, einem taktisch vorbereiteten Angriff der beiden UES-Athleten konnte nur der Linzer Michael Feichtinger folgen und den Zielsprint gewann souverän Johannes Hahnekamp vor seinem Teamkollegen Michael Eisl. Johannes Hahnekamp gewinnt damit nach der österreichweiten, international offenen Rennserie AIC auch den Landescup in Oberösterreich, Michael Eisl wird in dieser Wertung Dritter.

Ein kleines Erfolgserlebnis gab es bei diesem letzten Straßenrennen der Saison auch für Silvia Zeltner. Die St. Georgenerin wird zwar in Bad Leonfelden nur undankbare Vierte, kommt aber in der OÖ-Cup Wertung mit ihren Ergebnissen aus Kremsmünster und Linz auf Platz drei.

Auch wenn für die meisten Skater des UES-Teams bald wieder das Wintertraining beginnt, stehen für das Nachwuchsteam noch der Abschluss im Kids Cup auf dem Programm, dazu wird Johannes Hahnekamp noch bei den Rennen der internationalen World Roller Tour im Engadin, in Berlin und in Paris an den Start gehen.

By | 2017-08-28T06:29:13+00:00 August 28th, 2017|Wettkampf|0 Comments

About the Author: